In neunetzcast spricht Marcel Weiß jede Woche mit Markus Angermeier über die aktuellen digitalen Entwicklungen.

Abonnieren: Feed | iTunes | Twitter

neunetzcast 63: Clips-Ping

Marcel regt sich über das Netzwerkdurchsetzungsgesetz auf, Facebook hat jetzt (noch mehr) Stories, Twitter hat jetzt dafür bizarre Replies. Last not least, Markus erzählt ausführlich von seiner vernetzten HiFi-Anlage.

(Datei)

Links zu den Themen und mehr

neunetzcast 62: Eine ordentliche 1984-KI

Markus und Marcel sprechen heute über zwei sehr unterschiedliche Themen: Apple hat Workflow, eine App für Automatisierungen auf iOS, gekauft. Workflow gehört zu den wichtigsten Apps auf Marcels iPad. Die Übernahme dieser Poweruser-App ist ein gutes Zeichen für die Zukunft von iOS und dem iPad als vielseitigen Computer.

Das zweite Thema ist der Gesetzesentwurf zum „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ des Bundesjustizministeriums. Kollektives Seufzen.

(Datei)

Links zu den Themen und mehr

neunetzcast 61: Airpodcaseablegeplan

Marcel hat jetzt Airpods. Markus mag Kabel(?) Prince hat jetzt etwas mit Franz Kafka gemeinsam. Was uns zum Thema Musikstreaming, abseitige Dienste und Ausschüttungen an Labels und Musiker bringt. Last not least, was ist/kann die Rolle von Mozilla in der mobilen Welt sein?

(Datei)

Links zu den Themen und mehr

neunetzcast 60: Das Ende des egalitären Facebooks

Markus Angermeier und Marcel Weiß sprechen über das Manifest von Mark Zuckerberg und den radikalen und beunruhigenden Wandel von Facebook, der darin indirekt angekündigt wird. Was uns zur Frage bringt: Wie kann man die immense Macht von Facebook sinnvoll begrenzen?

Weitere Themen: Twitters erste Maßnahmen gegen Missbrauch und wie Markus einmal Mark Zuckerberg traf.

(Datei)

Links zu den Themen und mehr

neunetzcast 59: Die große Twitter-Analyse

Markus Angermeier & Marcel Weiß sprechen über die längst überfälligen, jetzt startenden Versuche von Twitter, etwas gegen Belästigung auf der Plattform zu unternehmen. Weitere Themen sind der allgemeine Feature-Stillstand bei Twitter seit 5+ Jahren und der Onlinewerbemarkt, der es auch Twitter oder Medium schwer macht gegen Facebook und Google Fuß zu fassen.

Achtung: Kann Einsprengsel zu Trump enthalten.


(Datei)

Links zu den Themen und mehr