Thierry Chervel, geboren 1957, hat in Berlin Musikwissenschaften studiert. Er war Redakteur bei der taz (Film, Musik, Tagesthemen), freier Autor bei der FAZ und anderen Zeitungen, Kulturkorrespondent für die Süddeutsche Zeitung in Paris und Redakteur auf der Berliner Seite der Süddeutschen. Thierry Chervel ist Mitbegründer des Perlentauchers.

neunetzcast 34: Der Server wurde mit Kohle betrieben

Ich spreche mit Thierry Chervel über den Relaunch des Perlentauchers und wie sich die Medienlandschaft in Deutschland und international in den letzten 14 Jahren, also seit der Perlentaucher die Medien begleitet und einen täglichen Überblick liefert, verändert hat.

Thierry Chervel im Netz:

Links zu den Themen:

###

* neunetzcast auf SoundCloud folgen 

als Podcast-Feed 

neunetzcast in iTunes 

neunetzcast auf Twitter und auf App.net und als Push-Nachricht auf’s Smartphone

neunetzcast 19: Ein Recht des Stärkeren

„Die Debatte ist schneller als die Produktionsmechanismen der nationalen Märkte.“ – Thierry Chervel

 Ich spreche mit Thierry Chervel (Perlentaucher, Thierry auf Twitter, Google+ und Facebook) über das Presseleistungschutzrecht, das was hierzulande als Debatte dazu verkauft wurde, die noch kaum debattierten Merkmale des Medienwandels, die vor allem nationale Märkte wie Deutschland betreffen und eine daraus folgende Zersplitterung der Öffentlichkeit. Wir schließen unser Gespräch mit einem Blick auf Google und die Vermolochisierung von Internetkonzernen und Rechteindustrie.

(Sorry für den leisen (fast) konstanten Brummton im Hintergrund. Ich weiß nicht wo der herkam und er war auf der Aufnahme leider nicht komplett entfernbar.)

Dauer: 1 Stunde, 19 Minuten

Links zu den Themen:

 

neunetzcast auf SoundCloud folgen * als Podcast-Feed * neunetzcast in iTunes

neunetzcast #15: Die ultimative Simulation des Analogen

Ich spreche mit Thierry Chervel (Perlentaucher) über das geplante Presseleistungsschutzrecht, wie sich deutsche Journalisten ihr Publikum vorstellen, ePaper und andere gescheiterte Bezahlmodelle, Paywalls, Leserbriefseiten im Economist, Finanzdatendienstleister, automatisierte Textproduktion, die Provinzialität der deutschen Politik, wie die Architektur eines modernen Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks aussehen könnte, relativieren die Lesbarkeit von „The Wealth of Networks“ und einiges mehr.

Ich glaube, uns ist eine besonders hörenswerte Episode für alle am Medienwandel interessierte Menschen gelungen.

Thierry Chervel kann man auf Twitter, Google+ und Facebook verfolgen.

Dauer: 1 Stunde, 13 Minuten

Links zu den Themen:

neunetzcast auf SoundCloud folgen * Podcast-Feed * neunetzcast in iTunes

neunetzcast #8: Wie wenn man Kranke statt Ärzte fragen würde, was die beste Therapie ist

Thierry Chervel (Perlentaucher), Matthias Spielkamp (irights.info) und Marcel Weiß sprechen über die massenmediale Urheberrechtsdebatte und Dynamiken der Massenmedien, das geplante Leistungsschutzrecht für Presseerzeugnisse, die Frage ob Google ein Monopol hat oder nicht und die Entwicklung der Plattformen im Internet.

Datei: neunetzcast #8: Wie wenn man Kranke statt Ärzte fragen, was die beste Therapie ist

Player: [mp3j track=“neunetzcast-008.mp3″]

Dauer: 61 Minuten

Links zu den Themen:

***

Bisherige Episoden

Podcastfeed

neunetzcast auf iTunes

neunetzcast #5: Onlineangebot ist Onlineangebot

Thierry Chervel vom Perlentaucher, Matthias Spielkamp von iRights.info und Marcel Weiß haben sich im Büro vom Perlentaucher getroffen und sprachen über den Medienwandel, deutsche Blogs, französische Blogs, Debattenportale, Potentiale von Netzmedien und die Schwierigkeiten bei der Refinanzierung nicht nur aber besonders in Deutschland.

Und es kommt ein Fax.

Kleine Korrektur: Die Bundeszentrale für Politische Bildung wird auf der About-Seite von Vocer genannt.

Dauer: 60 Minuten

Link zur Datei: neunetzcast #5: Onlineangebot ist Onlineangebot

Links zu den Themen:

***

Was bisher geschah:

***

Podcastfeed

neunetzcast auf iTunes